Good’n’Amnd: Großer Bahnhof in der Kaiserhalle

Vor zehn Jahren sorgte das Reutlinger Multitalent Max Herfert mit seiner Rock-Combo Good’n’Amnd einige Zeit lang kräftig für Furore.

Jetzt gab’s eine Reunion — weil die Original-Musiker inzwischen aber in alle Winde verstreut sind, nicht in der exakt ursprünglichen Besetzung. Eine in jeder Hinsicht einmalige Sache ging da in der mit weit über 200 Besuchern völlig überfüllten »Kaiserhalle« Wolfgang Kohlas über die Bühne.

Einmalig nicht nur, weil die Gruppe sich wohl kaum zur selben Regelmäßigkeit wie in den Neunzigern aufschwingen kann und wird: Da ging eine Riesen-Rockfete ab, die halbe Reutlinger Rock-Szene war auf den Beinen — und alle genossen das hoffnungslos nostalgische Rock-Programm (von Cream bis zu den Animals gab’s lauter gecoverte Klassiker zu hören) augenscheinlich.

Selbst die, die sich die Vorgruppe geschenkt hatten, erst nach 22 Uhr kamen und deswegen kaum mehr die Türe der »Kaiserhalle« aufbekamen, konnten die hervorragende Stimmung auf und vor der Bühne mehr als erahnen: Es war so voll (und auch genügend laut), dass sich trotz klirrender Kälte zwei, drei Dutzend Unentwegte vor dem »Kaiser« mit der Musik, der mobilen Gasheizung und Glühwein warm hielten.

Autor: Martin Gerner

Erstabdruck/Erstveröffentlichung: Reutlinger General-Anzeiger