Coalminer’s Beat: Ende uneingestöpselt

Die schlechte Nachricht zuerst – »Coalminer’s Beat« hören auf. Nicht jetzt sofort, aber Ende dieses Jahres ist definitiv Schluss.

Nach elf Bandjahren, einigen Besetzungswechseln, schlechten Erfahrungen mit Plattenfirmen, einem halben Dutzend Longplayer und einer soliden Fanbasis geben die Ludwigsburger »Folkies« von »Coalminer’s Beat« in der dortigen »Scala« am 22. Dezember ihr Abschiedskonzert.

Die gute Nachricht: Beim »unplugged«-Termin jetzt im gut gefüllten Nürtinger »Kuckucksei« machten Stefan Meissel, Susanne Schick und Co. klar, dass das Bandende nicht mit musikalischen Aspekten zu begründen ist: Von den rein folkigen Anfangsreminiszenzen bis hin zum vergleichsweise durchgestylten Rockfolk der »Coalminer’s« von heute brachte das Quintett seinen Sound mitreissend wie eh und jeh – und überzeugte damit auch puristischer veranlagte Musik-Geister, die heute noch dem Folk von anno dazumals nachtrauern.

Autor: Martin Gerner

Erstabdruck/Erstveröffentlichung: Reutlinger General-Anzeiger