Werner Dannemann: Bluesrock plus Streichtrio

Werner Dannemann — der Kirchheimer Ausnahme-Gitarrist — gab am Sonntag mit seiner Band »Romantic Discovery« im Tübinger »Hauptbahnhof« ein — wie gewohnt — musikalisch meisterliches und ansonsten professionelles Konzert.

Vor gut 100 Gästen spielten der Gitarrist und seine sechs Mitstreiter vor allem die Songs der letzten beiden Dannemann-CD’s »Goddess« und »Tiger’s Labyrinth«.

Diese musikalisch stark retrospektiv angelegten Kompositionen  – Dannemann macht überhaupt keinen Hehl aus seiner Vorliebe für die ganz frühen »Genesis« und Peter Gabriel – kamen in der gemischt rockmäßig-kammermusikalischen Instrumentierung (mit Streichtrio, Drums. E-Gitarre und -Baß) in ihrem harmonischen Reichtum und der spannenden Dynamik besonders gut zur Geltung.

Das Konzert gefiel jungen Gästen — viel zu jung, um den vorherrschenden Stil noch miterlebt zu haben – offensichtlich ebenso gut wie älteren Semestern. (-mpg)